URL: www.caritas-hochtaunus.de/aktuelles/presse/presse/usinger-land-16-weitere-abschluesse-in-der-schulungsserie-fit-fuer-wohnen-e8ff44db-5fb9-4781-954e-4d
Stand: 07.04.2020

Pressemitteilung

Chancengleichheit

Usinger Land: 16 weitere Abschlüsse in der Schulungsserie "Fit für Wohnen"

Die kostenfreie Schulung des Caritasverbandes Hochtaunus für bessere Chancen auf dem Wohnungsmarkt konnte jetzt auch erfolgreich in Neu-Anspach fortgeführt werden. Nach Oberursel, Bad Homburg und Friedrichsdorf wurden im Wellcome Center, gegenüber vom Rathaus der Stadt, 16 weitere Abschlüsse gefeiert.

Um Wohnungssuchende und Wohnungslose bei der Suche nach einer geeigneten Wohnung zu unterstützen, wurde des Konzept für die Schulungsreihe "Fit für Wohnen" entworfen. In neun Module à ca. zwei Stunden erarbeiten die Teilnehmer*innen gemeinsam mit Frank Rüther, der das Projekt koordiniert und die Schulungen leitet, alles Wichtige rund um die Wohnungssuche und das Leben als Mieter*in. Zum Abschluss erhalten sie ein Zertifikat, das sie von anderen Wohnungssuchenden unterscheidet.

In Neu-Anspach unterstützten die Mitarbeiter*innen des Wellcome-Center nicht nur bei der Akquise von Teilnehmer*innen, sondern begleiteten die Schulung auch während der gesamten Unterrichtseinheiten. "Im Besonderen ist der Erfolg dieser Schulung auf die Dolmetschertätigkeit von Olena Klementyeva zurückzuführen", bedankt sich Frank Rüther, "ohne ihre Unterstützung es kaum zum Abschluss der notwendigen Prüfung gekommen.

"Unsere Kultur, unser Recht und unsere Sprache stellen für Geflüchtete eine große Herausforderung dar. Deshalb bin ich sehr froh, dass diese Kooperation mit der Caritas gelungen ist und viele Menschen etwas besser auf das Leben in unserer Stadt vorbereitet werden konnten.", freut sich Bürgermeister Thomas Pauli.

Am Ende bedankten sich die fast ausschließlich ukrainischen Teilnehmer*innen aus Neu-Anspach herzlich: "Jetzt haben wir noch mehr über unsere neue Heimat erfahren und können besser unsere Wohnungssuche und -findung angehen. Wir sind sehr glücklich, dass Herr Rüther uns so viel erklärt und Mut gemacht hat." Für die weiteren Teilnehmer blieben die Seminartage gleichwohl gewinnbringend und kurzweilig: "Zusätzlich zum Gelernten war die Möglichkeit zum kulturelle Austausch besonders spannend. So kam uns die Zeit, trotz der vielen Übersetzungen, nie lang vor."

Die nächsten geplanten Schulungen finden unter anderen in Usingen und Weilrod statt. 2023 soll es auch in Neu Ansprach eine Neuauflage geben. Anmeldungen für die Schulungsserie aus dem gesamten Hochtaunus sind jederzeit herzlich willkommen.

Hintergrundinformation: Der Caritasverband Hochtaunus hat dank der Förderung durch die Aktion Mensch und die Crummenauer Stiftung des Bistums Limburg diese innovative Idee umsetzen können.

Galerie

Copyright: © caritas  2023