Gut behütet in schwierigen Zeiten: Einschränkungen und Notfallpläne in unseren Betreuungseinrichtungen

Wir bündeln zur Zeit all unsere Kräfte, um die Menschen, die uns anvertraut wurden und diejenigen, die sich uns anvertraut haben, auch in diesen von Einschränkungen geprägten Zeiten bestmöglichst zu betreuen. Besuchs- und Kontakverbote gelten auch für die Kinder und Jugendlichen in den Wohngruppen unseres Wohnverbundes St. Christophorus und die Migrantinnen und Migranten in den Gemeinschaftsunterkünften. Auch hier setzen wir auf telefonischen Kontakt oder digitale Möglichkeiten um mit Eltern, Verwandten und Freunden in Verbindung zu bleiben.

Unsere Caritas Kindertagesstätte St. Franziskus ist, auf Grundlage des Beschlusses der hessichen Landesregierung, bis Sonntag, 19. April 2020 nur für das eingeschränkte Betreuungsangebot geöffnet. Für Berufsgruppen, die zur Aufrechterhaltung des öffentlichen Lebens unverzichtbar sind, gibt es Ausnahmeregelungen. Die Vermittlung und Zuweisung zur Notfallbetreuung erfolgt über die Stadt Bad Homburg. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen und die entsprechenden Formulare.

Notfallbetreuung - Informationen und Formulare auf der Seite der Stadt Bad Homburg

Betreuungsleistungen von Tagesmüttern und -vätern sowie im Rahmen des Projektes Kita-Einstieg sind ebenfalls bis Sonntag, 19. April 2020 ausgesetzt. 

Zum Schutz aller, insbesonders Menschen mit erhöhten Risiken, entfallen bis zum Ende der Osterferien auch die Treffen der Demenzgruppen in Königstein und Oberursel.

Übersicht

Betreuung

Unsere Betreuungsangebote richten sich an Familien, Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Sie erfolgen innerhalb von Einrichtungen wie dem Haus Mühlberg, der Caritas Kindertagesstätte oder den Jugendwohngruppen im Wohnverbund St. Christophorus aber auch ambulant in Ihrer Wohnung oder in regelmäßigen Gruppenangeboten wie der Betreuung dementiell Erkrankter. Die Kindertagespflege Königstein vermittelt Pflegeeltern. In Gemeinschaftsunterkünften werden Flüchtlinge betreut.