Bad Homburg

fördern

Ökumenischer Freundeskreis Haus Mühlberg

Der Ökumenische Freundeskreis war von Anfang an ein ökumenisches Projekt mit vielen Helfern aus allen Gemeinden Bad Homburgs.

Als das Haus Mühlberg als Facheinrichtung der Caritas für Wohnsitzlose entstand, wurde die Arbeit differenziert und professionalisiert. Das Frühstück und weitere Hilfsangebote werden aber nach wie vor von den Kirchengemeinden und ihren Ehrenamtlichen getragen. Deshalb hat sich der Freundeskreis Haus Mühlberg gegründet, der den Kontakt zu den Gemeinden halten will und das Frühstück trägt und finanziert.  

Der Freundeskreis Haus Mühlberg besteht momentan aus 27 aktiven ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Diese Arbeit hat über Bad Homburg hinaus eine hohe Attraktivität. Unsere Ehrenamtlichen kommen aus evangelischen und katholischen Gemeinden, oder einfach aus dem Interesse heraus, sich zu engagieren.

Aufgaben und Projekte

Das Wohnsitzlosenfrühstück

Wir tragen dafür Sorge, dass viermal pro Woche, montags, mittwochs, donnerstags und freitags ein kostenloses Frühstück in Haus Mühlberg angeboten wird. Was sicher etwas Besonderes ist: Das Frühstück ist in all den Jahren kein einziges Mal ausgefallen.

Der Arztbesuch

Aus Spendenmitteln wird ein Arzt bezahlt, der einmal im Monat eine Sprechstunde im Haus Mühlberg anbietet.

Einzelfallhilfen und Projekte

In Einzelfällen unterstützen wir nach Beratung mit den Sozialarbeitern des Hauses Mühlberg auch notleidende Wohnungslose sowie Arbeits- und Qualifizierungsprojekte der Caritas.

Begegnung und Gespräch

Mit unserer Arbeit möchten wir eine Brücke bauen zwischen den Gästen und Bewohnern des Hauses Mühlberg und den Kirchengemeinden in der Stadt. Dabei ist uns wichtig, zu zeigen, dass die Wohnsitzlosen dort auch zu uns gehören und unserer Obhut anvertraut sind.