Bad Homburg

Wer wir sind

Alten- und Gesundheitshilfe

Die tätige christliche Nächstenliebe und die Pflege alter und kranker Menschen gehören zu den ureigensten Aufgaben der Kirche. Seit jeher sind Kirche und Krankenpflege untrennbar miteinander verknüpft. Wir erbringen Leistungen für Menschen in deren häuslicher Umgebung und tragen damit wesentlich dazu bei, Lebensqualität und vertraute Umgebung so lange wie möglich zu erhalten. Die Dienste sind mit ihren Leistungen von allen Kranken- und Pflegekassen anerkannt.

Im Mittelpunkt unseres Handelns und Wirkens steht der Mensch mit Krankheit, Behinderung oder Hilfsbedürftigkeit, unabhängig von Herkunft, von glauben sowie dem sozialen Umfeld. Das christliche Gebot der Nächstenliebe bestimmt unsere Arbeit. "Not sehen und handeln" ist daher die uns immer begleitende Leitidee unseres täglichen Tuns.

Eine eintretende Betreuungs- oder Pflegebedürftigkeit stellt nicht nur für den Betroffenen ein kritisches Lebensereignis dar, sondern auch für die nächsten Angehörigen. Nach wie vor leisten Angehörige den größten und damit einen unverzichtbaren Beitrag zur häuslichen Betreuung und Versorgung pflege- und hilfsbedürftiger Menschen. Um diese Leistung aufrechtzuerhalten, unterstützen wir die Angehörigen in vielfältiger Weise. Dazu gehören zunächst die Anleitung und Begleitung durch professionelle Pflegekräfte, die Entlastung durch ehrenamtliche Helfer und der Erfahrungsaustausch in Gesprächskreisen. Entscheidend ist jedoch, dass die professionellen Pflegekräfte und die Angehörigen sinnvoll und effektiv zusammenarbeiten, indem sie ihre unterschiedlichen Erfahrungen und Fähigkeiten gegenseitig anerkennen und sie gemeinsam für eine familienorientierte Pflege einsetzen.

Auszug aus unserem Leitbild

Wir sehen jeden Menschen als einmaliges Geschöpf Gottes an, daher achten wir seine von Gott gegebene Würde und Freiheit.

Unser Handeln wird von der Liebe zum Nächsten bestimmt; wir bieten deshalb unsere Hilfe jedem Menschen in seiner Lebenssituation an, unabhängig von Herkunft, Religion oder Weltanschauung.

Unsere Arbeit soll Beitrag und Begleitung sein um:

  • Heilung herbeizuführen,
  • Beschwerden zu lindern und
  • mit Krankheit, Alter und Sterben eigenverantwortlich umzugehen.

Unser Miteinander wird von gegenseitiger Wertschätzung, Offenheit und gemeinsamen Lernprozessen geprägt.

Wir wollen gemeinsam lösungsorientiert und konsequent handeln.

Unsere Arbeit basiert auf einem bewährten Pflegemodell und aktuellen Ergebnissen der Pflegeforschung.

Unsere Professionalität zeichnet sich auch durch strukturiertes Handeln aus.

Wir wollen durch Einheitlichkeit, Transparenz, klare Strukturen und Qualitätssicherungsmaßnahmen eine hohe Pflegequalität erreichen und erhalten.

Unsere Arbeit schließt den effizienten und verantwortungsvollen Umgang mit allen Ressourcen ein.

Wir unterstützen die "Charta der Rechte hilfe- und pflegebedürftiger Menschen".